Vollwert-Marmorgugelhupf
Alle Rezepte,  Rezept,  Süßspeisen

Marmorgugelhupf

Lust auf was Süßes? Der Vollwert-Marmorgugelhupf schmeckt nicht nur hervorragend, sondern ist auch äußerst saftig. Die Masse muss natürlich nicht zwingend in eine Gugelhupfform, sondern kann natürlich auch für Muffins oder für eine rechteckige Backform verwendet werden.

 

Zubehör:

  • Backofen
  • Getreidemühle
  • Küchenmaschine
  • Kleine Schüssel
  • Mittelgroße Schüssel
  • Gugelhupfform

 

Zutaten:

  • 300 g Dinkel
  • 200 g weiche Butter
  • 200 g Honig
  • 4 Eier
  • 2 TL Backpulver
  • 75 ml Schlagobers
  • 75 ml Wasser
  • 15 g Kakaopulver
  • 100 g Weichseln

Glasur:

  • 70 g Butter
  • 2 EL Kakaopulver (schwach entölt)
  • 70 g Honig
  • Vanillepulver

 

Zubereitung:

  • VORAB: Butter herausgeben und weich werden lassen
  • Rohr auf Heißluft 180 Grad vorheizen
  • Dinkel fein mahlen
  • Butter und Honig schaumig mixen und Eier nach und nach unterrühren
  • Schlagobers und Wasser verrühren
  • Dinkelmehl, Backpulver, 120 ml der Schlagobers-Wasser-Mischung nacheinander unterrühren
  • Aus der Gesamtmasse ein Drittel herausnehmen, Kakao und restliche Schlagobers-Wasser-Mischung sowie 30 g Weichseln unterrühren
  • In die restlichen zwei Drittel der Masse die restlichen 70 g Weichseln hineingeben
  • Die beiden Massen abwechselnd in die Form füllen und mit einer Gabe durchgehen, sodass eine marmorierte Struktur entsteht
  • In den Backofen geben und ca. 1 Stunde backen – bei kleinen Formen dementsprechend kürzer
  • Kuchen herausnehmen, abkühlen lassen und aus der Form stürzen
  • Für die Glasur Butter langsam zergehen lassen, das Kakaopulver langsam hinzufügen und mit einem Schneebesen verrühren
  • Am Schluss Honig und Vanille hinzufügen, bis eine homogene Masse entsteht
  • Die Schokoglasur über den Kuchen leeren und trocknen lassen

 

Viel Spaß beim Nachmachen und Mahlzeit!

 

Info:

Honig: Honig wird in der Vollwertküche gerne zum Süßen von Speisen verwendet. Ganz wichtig ist jedoch, sich einen qualitativ hochwertigen Honig anzuschaffen, der besser nicht aus dem Supermarktregal, sondern von einem vertrauensvollen Imker stammt. Er enthält zahlreiche Vitalstoffe und bakterienfeindliche Stoffe. Trotzdem sollte man mit Honig sparsam umgehen und ihn nicht in Massen einsetzen.

 

 

Melde dich jetzt zum Newsletter an!