Getreideherz freigestellt
Allgemein

Sinnvolle Umstellung auf Vollwertkost

Ich rate niemandem, die Ernährung radikal von heute auf morgen umzustellen. Ich glaube einfach nicht, dass das die Freude erhöht, langfristig dabei zu bleiben. Wie bei so vielen Dingen im Leben sollte man langsam hineinwachsen. Sich zum Start eine Getreidemühle anzuschaffen, ist meiner Meinung nach absolut sinnvoll. So lernt man dem Umgang damit und gewöhnt sich daran, sie nicht nur für die Zubereitung des Frischkornbreis, sondern auch für einen Kuchen, Brot oder Bratlinge uvm. zu verwenden. Sich vollwertig zu ernähren, bedeutet zwangsmäßig, selber zu kochen, denn ein Blick in die Supermarktregale genügt, um zu erkennen, dass fast überall Fabrikzucker oder andere Fabrikate enthalten sind. Da es in der Vollwertkost aber auf Natürlichkeit und Frische ankommt, ist selber Kochen unumgänglich.

Guter Geschmack ist das A und O

Am überzeugendsten ist stets der Geschmack, denn Essen soll schmecken. Nur so kann der Körper die aufgenommenen Stoffe auch ordentlich verwerten. Das vergessen viele Menschen leider allzu oft. Aussagen wie „Das schmeckt gesund“ deuten oft darauf hin, dass man beim Verzehr keine Freude hat. Auch Menschen, die sich gesund ernähren, sollen Genuss empfinden. Nur so lässt es sich auch dauerhaft vollwertig leben.

Sich eine Phase zu genehmigen, in der man von seinem vollwertigen Weg abkommt, ist absolut normal. Auch sollten Ausnahmen erlaubt sein. Ich finde radikale Verbote immer ganz schlimm, die die Lust auf das Verbotene nur erhöhen. Aus diesem Grund habe ich mir eine 80-20-Regel zurechtgelegt, nach der ich super leben und mir auch mal eine Ausnahme genehmigen kann, wenn ich auf einer Veranstaltung oder wo eingeladen bin. Dass man gleich alle Menschen in seinem Umfeld begeistert von der Vollwertkost ansteckt, sollte man sich nämlich sofort aus dem Kopf schlagen.

 

Um dir den Einstieg zu erleichtern, bereite ich gerade das erste e-Learning-Modul vor. So wirst du langsam in die Besonderheiten der Vollwertkost eingeführt und erhältst tolle Tipps, um sie in die Tat umzusetzen.

e-Learnings von vollwertigleben

  • Du möchtest die Vollwertkost verstehen können und lernst am besten, indem die Inhalte gut veranschaulicht werden?
  • Du willst dir nicht gleich einen Haufen Bücher zulegen, wo am Ende erst recht mehr Fragen als zuvor auftreten?
  • Du möchtest dich mit den theoretischen Erkenntnissen der Vollwertkost auseinandersetzen und praktische Alltagstipps erhalten?
  • Du willst dein neu erlerntes Wissen gleich anhand von praktischen vollwertigen Rezepten anwenden?
  • Du kannst Anregungen gebrauchen, wie du herkömmliche Rezepte auf vollwertig umwandelst?

Dann bist du hier richtig!

 

Die e-Learnings verbinden all das und ermöglichen es dir, dich mit der Materie nach deinem Tempo auseinanderzusetzen. Nach Kauf eines Moduls bekommst du deine persönlichen Zugangsdaten zugesandt und schon kann´s losgehen.

Melde dich jetzt zum Newsletter an!