fbpx
Alle Rezepte,  Rezept,  Süßspeisen

Zwetschkenkuchen

Egal ob Zwetschken oder Marillen (Aprikosen) – ein Blechkuchen wie der Zwetschkenkuchen ist schnell gemacht, hält sich mehrere Tage und lässt sich wunderbar einfrieren. Die Konsistenz des Teiges ist besonders weich. Einfach himmlisch!

 

Zubehör:

  • 1 große Schüssel
  • 1 Backblech
  • Getreidemühle
  • Backrohr

 

Zutaten:

  • Zwetschken (je nachdem wie groß das Backblech ist)
  • 150 g Honig
  • 3 Eier
  • 100 g geriebene Haselnüsse
  • 100 g geriebene Walnüsse
  • 50 g Hirse
  • 50 g Buchweizen
  • 20 g Leinsamen
  • 200 ml Öl

 

Zubereitung:

  • 200 ml Öl in eine große Schüssel gießen und 150 g Honig dazugeben
  • Dazu drei verquirlte Eier und das Ganze gut durchmischen
  • Die Nüsse hinzufügen
  • Buchweizen und Hirse fein mahlen und ebenso hinzugeben
  • Leinsamen dazugeben und alles gut vermischen
  • Zwetschken waschen, entkernen und vierteln
  • Teig in ein Backblech leeren und nach Belieben mit den Zwetschken belegen
  • Bei 160 Grad 40 Minuten im Backofen backen

 

Geht schnell und schmeckt hervorragend!

 

Info:

Zwetschke: Die Zwetschke gehört zur Unterart der Pflaumen (gemeinsam mit der Ringlotte und Mirabelle). Sie ist nicht nur durch ihre Vielzahl an Vitalstoffen, sondern auch durch ihre Universalität toll in der Vollwertküche einsetzbar. Neben Knödeln oder als Kuchenbelag passt sie auch wunderbar in Salate.

Melde dich jetzt zum Newsletter an!